NATURHEILPRAXIS OTTENSEN
JANNE VITTING
Heilpraktikerin FDH

Die Kinesiologie ist eine alternativmedizinische Methode, die in den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts in Amerika entwickelt wurde.

Der chirotherapeutische Arzt Dr. Goodheart entdeckte Zusammenhänge zwischen Segmenten der Wirbelsäule, inneren Organen, der Muskulatur und Reflexzonen auf der Körperoberfläche. Er stellte fest, dass eine leichte Reizbehandlung nicht nur die dazugehörigen Muskeln stärkt und die Wirbelsäule stabilisiert, sondern auch einen heilenden Einfluss auf die dazugehörigen inneren Organe vorweist (touch for health). Ein enger Mitarbeiter von Dr. Goodheart, John Thie, ist die Einbindung des Meridiansystems der chinesischen Akupunktur in die Kinesiologie zu verdanken.

Ein mit Goodheart befreundeter Psychiater, Dr. Diamond, erkannte die allgemeine kurzfristige Muskelschwächung auf negative Reize. Er entwickelte die Psychoanalyse über den Muskeltest und setzte als erster das Stress-Release zur Lösung alter Prägungen und Ängste ein.

Viele Therapeuten folgten diesem Weg, manche modifizierten das Verfahren nach eigenen Erkenntnissen und Erfordernissen. Eine ganz neue Richtung erwuchs aus der Arbeit des Lehrerehepaares Dennison, die die Kinesiologie einsetzten, um über reflektorische Integration aller Gehirnareale die Konzentrations- und Lernfähigkeit äußerst effektiv zu fördern (Brain-Gym bzw. Edukinesthetik).

„Es ist wie das Leben, kompliziert, verworren und komplex, und du versuchst einen Faden zu finden, der, wenn du daran ziehst, alles worum es gerade geht auflöst und dich daran erinnert, dass die wirklich wichtigen Dinge einfach sind."